keine Inv.Nr.: Amulett

Material:  Papyrus Erwerbung:  Zum Verlust vgl. U. Wilcken, Eine neue Roman-Handschrift, APF 1, 1901, 227f. und dens., Die Berliner Papyrusgrabung in Herakleopolis Magna, APF 2, 1903, 333f.
Fundort:  Ihnasya el-Medina
Form:  Blatt Standort:   im Frühling 1899 im Hamburger Hafen verbrannt
Umfang:  4 Zeilenreste Beschriftung:   Rekto, parallel zu den Fasern (?)
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  halbliterarisch Schreibweise:  
Datierung:  3. – 4. Jh. n.Chr. Herkunft:  Herakleopolis
Inhalt:
Beginn eines Amulett gegen Krankheit und Kopfschmerzen.
Publikation:
U. Wilcken, BGU III 955; PGM XVIII a (K. Preisendanz).
Descripta:
U. Wilcken, Heidnisches und Christliches aus Ägypten, APF 1, 1901, 427.
Weitere Literatur:
Betz, Greek Magical Papyri 255, PGM XVIII a (engl. Übersetzung von J. Scarborough).
Kataloge:
TM 64364  LDAB 5586
Van Haelst 721

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*