P. 13511: Eingabe an den Praktor Milon

Material:  Papyrus Erwerbung:  Grabung von Otto Rubensohn in Elephantine 1906.
Fundort:  Elephantine
Form:  Blatt Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  26 Z. griechischer Haupttext; 3 Z. demotische Unterschriften. Beschriftung:   Rekto, parallel zu den Fasern
Sprache:  Griechisch-Demotisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  5. Dezember 223 v.Chr. Herkunft:  Apollonopolites
Inhalt:
Eingabe an Milon von Pinyris und Psentaes, Söhne des Estphenis. Die beiden Brüder haben mit 30 Aruren Land in Psebtomit als Sicherstellung für die finanziellen Belastungen ihres Vaters oder Neffen Estphenis (Hohepriester 225/224 v.Chr.) und ihres Bruders Berenebthis (Hohepriester 246/245 und 229/228 v.Chr.) durch die Leinwandproduktion (Byssos-Stoffe) gebürgt. Nachdem sie ihren finanziellen Verpflichtungen nachgekommen waren, bitten sie nun darum, dass ihnen das Land zurück gegeben wird. Mit P.Eleph. 27 b = P.Eleph.Dem. 1 = P.Bürgsch. 13, vgl. Datensatz Rubensohn-Bibliothek ist auch eine demotische Version dieser Eingabe innerhalb des Archivs überliefert. Die griechische Version ist von einem der Schuldner (Estphenis) und den beiden Bürgen eigenhändig unterfertigt, die demotische von beiden Schuldnern und beiden Bürgen. Gehört zu den „Akten“ des Estphenis und seiner Söhne: Weitere Texte; vgl. auch P.Eleph.Dem.1 = P.Bürgsch. 13; P.Eleph.Dem. 4 = P.Bürgsch. 13 ter und P.Eleph.Dem. 8.

Archiv des Praktors Milon (TM Archives): Berliner Texte
Publikation:
O. Rubensohn, P.Eleph. 27a; P.Eleph. Dem. 10 (W. Spiegelberg, nur dem. Unterschriften); P.Bürgsch. 13 (K. Sethe - J. Partsch, Nd. P.Eleph. 27 a+b, dt. Übers.) = BL II.2 52.
Weitere Literatur:
Zu Z. 17 vgl. W. Schubart in K. Sethe - J. Partsch, P.Bürgsch., S. 289 Anm. 1 = BL I 454; zu Z. 11 vgl. D. Kaltsas, Komm. zu P.Heid. VIII 417, 22 mit Anm. 169 = BL XII 66; zur Interpretation vgl. O. Guéraud, Einl. zu P.Enteux. 61, S. 148–150 und U. Wilcken, Urkunden-Referat, APF 10, 1932, 245–246 = BL II.2 52; vgl. BL Dem. 203; vgl. die dem. Übersetzung P.Eleph. 27 b = P.Eleph.Dem. 1; vgl. K. Sethe - J. Partsch, P.Bürgsch., S. 287–288 zur Frage, ob der griechische oder der demotische Text als Original zu betrachten ist; zum Archiv vgl. Clarysse, The Archive of the Praktor Milon 22–23 und 25, Nr. 9+10; vgl. G. Baetens, Demotic Petitioning, JJP 44, 2014, 59–62; vgl. Modrzejewski, Loi et Coutume 65, Anm. 42.
Kataloge:
TM 44603  HGV 44603  Papyri.info 44603
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

p.eleph.27.xml

1Μίλωνι τῶι παρὰ
2Εὐφρονί[ο]υ πράκτορι
3ἱερῶν παρὰ Πινύριος
4τοῦ Ἐστφήνιος καὶ
5Ψινταῆτος μικροῦ
6Ἐστφήνιος. ἐπειδὴ ἐπρά-
7θη̣ [ἡ]μῶ̣ν̣ [γ]ῆ, ἣ ἦν ἐν
8Ψεβτομιτ τοῦ Ἀπολλωνοπο(λίτου),
9(ἀρούρας) λ πρὸς ἐγγύην, ἣν ἐνε-
10γυησάμεθα̣ εἰς ἔκτισιν
11Ἐστφῆνιν Πινύριος, εἰς ἃ
12προσωφείλη[σ]εν πρός τε τὰ
13βύσσινα καὶ τὴν πρόσοδον
14τοῦ ἱεροῦ τοῦ κγ (ἔτους), ὁμοίως δὲ
15καὶ Βερενέβθις πρὸς τὸ α̣ὐ̣τ̣ὸ̣
16βυσσίνων ὀθονίων τοῦ ιθ (ἔτους)
17καὶ β (ἔτους) ἀρ[γ]υ(ρίου)(*) (δραχμὰς) τκ,
18ἀξιοῦμέν σε, ἐπειδὴ ἐν ταῖ̣ς
19κατὰ τὸ διάγραμμα ἡμέραις
20τετάγμεθα τὸ ἀργύριον καὶ
21τοὺς τόκους ἐπὶ τὴν βασιλικὴν
22τράπεζαν, καλῶς ποιήσεις δοὺς
23ἡμῖν τὴν ἐπίλυσιν.
24τούτου δὲ γενομένου ἐσόμεθα
25οὐκ ἠδικημένοι.
26ἔρ[ρω]σο (ἔτους) κε Φαῶφι ιθ
-- -- --

Apparatus


^ 17. BL 1.454: ἀρ̣[γυρί]ου prev. ed.
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*