P. 7320: Eingabe

Material:  Papyrus Erwerbung:  Sammlung Brugsch 1891.
Fundort:  Faijûm (?)
Form:  Blatt Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  26 Zeilen. Beschriftung:   Rekto, parallel zu den Fasern
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  Z. 24–26 von 2. Hand.
Datierung:  25. Februar 99 n.Chr. Herkunft:  Soknopaiu Nesos (Herakleidu Meris, Arsinoites)
Inhalt:
Tabus, Tochter des Teses, vertreten durch ihren Sohn Stotoetis, richtet an Tiberius Claudius Areios, den Strategen des Herakleides-Bezirkes, eine Petition bezüglich eines Erbenstreits mit ihrem Bruder Satabus. Er hat sich mit Harpagathes, Sohn des anderen verstorbenen Bruders Herieus, zusammengetan und sich der Erbschaft ihrer Mutter bemächtigt. Tabus bittet darum, dass ihre Eingabe in die Liste der Verhandlungssachen der nächsten Gerichtssitzung (Konvent) des Präfekten Pompeios Plantas aufgenommen und Satabus informiert werde, damit er und Harpagathes wissen, dass sie erscheinen müssen.
Publikation:
P. Viereck, BGU I 226; Chrest.Mitt. 50 (L. Mitteis) = BL I 27; FIRA III 167 (V. Arangio-Ruiz) = BL III 9.
Weitere Literatur:
Erman - Krebs, Aus den Papyrus 136–137 (dt. Übers.); zu Z. 17 vgl. G. Messeri Savorelli, Komm. zu CPR XV 22, 6 = BL IX 17; R. Haensch, Zur Konventsordnung in Aegyptus und den übrigen Provinzen des römischen Reiches, Pap. Kongr. XXI (Berlin 1995), 351 mit Anm. 117; zur Datierung vgl. R. Ziegler, Bemerkungen zur Datierung von Urkunden, ZPE 125, 1999, 214 = BL XII 11; vgl. A. Jördens, Die Strafgerichtsbarkeit des praefectus Aegypti, in: Haensch, Recht haben und Recht bekommen 142, Anm. 156 (dt. Übers. Z. 11–16); vgl. B. Kelly, Petitions with requests for registration from Roman Egypt, in: Haensch, Recht haben und Recht bekommen 407–456.
Kataloge:
TM 8990  HGV 8990  Papyri.info 8990
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

chr.mitt.50.xml

1Τιβερίωι Κλαυδίωι Ἀρείωι στρατηγ(ῷ) Ἀρσι(νοΐτου)
2Ἡρακλείδ(ου) μερίδ(ος)
3παρὰ Ταβοῦτος τῆς Τεσήους τῶν
4ἀπὸ κώμης Σοκνοπαίου Νήσου τῆς
5αὐτῆς μερίδος μετὰ κυρίου τοῦ υἱοῦ Στοτο-
6ήτιος τοῦ Ἀπύγχεος. πολλῆς μοι ἀμφισβη-
7τήσεως οὔσης πρὸς τὸν ὁμοπάτριον
8καὶ ὁμομήτριόν μου ἀδελφὸν Σαταβοὺς
9ἐνχρηζούσης τῆς τοῦ κρατίστου ἡγεμόνο(ς)
10[Πο]μπηίου Πλάντα μισοπονηρίας περὶ πᾶ-
11σαν αὐτοῦ τὴν δικαιοδοσίαν, περὶ ἧς
12ἐνεχίρισε(*) συνπαραλαβὼν ἑαυτῶι τὸν τ[ο]ῦ
13ἑτέρου μου ἀδελφοῦ Ἐριέως, ὃς τετελεύτηκ[ε],
14υἱὸν Ἁρπαγάθην ῥαδουργίας(*) πάντων
15τῶν ἐπʼ ὀνόματος τῆς μητρός μου Τ̣εσ̣ή̣-
16ο[υ]ς \ἣ τε[τελεύ]τηκεν/ εἰς αὐτοὺς ὑπαρχόντων ἀξιῶι(*) κατα-
17χ[ωρι]σθέντος παρὰ σοὶ(*) τοῦδε τοῦ ὑπομνήματο[ς]
18ἀντίγρα[φ]ον διʼ ἑνὸς τῶν περὶ σε ὑπηρ[ε]τῶν
19μετα[δο]θῆναι τῶι Σαταβοῦτι, ὅπως
20εἰδῇ παρέσεσται αὐτὸν σὺν τῶι Ἁρπαγάθ(ῃ),
21οὗ ἐὰν ὁ κράτιστος ἡγεμὼν Πομπήιος Πλάντας
22τὸν τοῦ νομοῦ διαλογισμὸν ποιῆται πρὸς τὸ
23τυχῖν(*) με τῆς ἀπὸ τοῦ(*) βοηθείας. εὐτύχ(ει).
24 (hand 2) μετεδόθη διὰ Ἀμμωνίου τοῦ Ἀμμωνίου
25ὑπηρέτου. (ἔτους) β Αὐτοκράτορος Καίσαρος Νέρουα
26Τραιανοῦ Σεβαστοῦ Γερμανικοῦ Φαμε(νὼθ) α.

Apparatus


^ 12. ἐνεχείρησε
^ 14. ῥᾳδιουργίας
^ 16. ἀξιῶ
^ 17. BL cf. 9.17: σῦ(*) prev. ed.
^ 23. τυχεῖν
^ 23. σοῦ
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild
Vorschaubild

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*