P. 9794: Sammlung altchristlicher Gebete

Material:  Papyrus Erwerbung:  Ankauf durch Otto Rubensohn aus dem Papyrusfonds 1902.
Form:  Rolle Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  3 Kolumnen, Kol. I: 25 Zeilenende; Kol. II: 33 Zeilen; Kol. III: 32 Zeilen. Beschriftung:   Rekto, parallel zu den Fasern
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  halbliterarisch Schreibweise:  Zeilenende mit Schnörkeln gefüllt; einmal Nomen Sacrum abgekürzt; Schluss-Ny durch einen Strich abgekürzt.
Datierung:  3. Jh. n.Chr. Herkunft:  
Inhalt:
Fünf altchristliche Gebete (u.a. des sog. Poimandres) für den kirchlichen Gebrauch.
Publikation:
C. Schmidt - W. Schubart, BKT VI 6.1; R. Reitzenstein - P. Wendland, Zwei angeblich christliche liturgische Gebete, Nachr. Gesell. Göttingen, 1910, 324–329 (nur Kol. II Z. 43–59); Merkelbach - Totti, Abrasax, Bd. II, S. 123–130 (nur Kol. II Z. 43–59); Totti, Ausgewählte Texte der Isis- und Sarapis-Religion 204–209, Nr. 81.
Kataloge:
TM 63986  LDAB 5201
Van Haelst 722
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild
Publizierte Abbildungen:
Merkelbach - Totti, Abrasax, Bd. II, Taf. 4.

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*