P. 9873 A Seite 9: Zaubertexte

übergeordneter Datensatz
Material:  Papyrus Erwerbung:  Ankauf durch Otto Rubensohn aus dem Papyrusfonds 1902.
Fundort:  Eschmunen (?)
Form:  Kodex Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  24 Zeilen. Beschriftung:   quer zu den Fasern
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   anderer Text
Textgattung:  halbliterarisch Schreibweise:  Dieselbe Hand wie P.Aktenbuch Kodexseite 22–23; Paragraphos.
Datierung:  vor 16. Juni 359 n.Chr. Herkunft:  Hermupolis
Inhalt:
Sammlung von 6 Zaubern: für jeden Zauber werden Zweckbestimmung, Handlungsanweisungen und magischer Spruch mit Zauberwörtern (voces magicae) gegeben. Die Sammlung enthält einen Zauber zum Hervorrufen eines Traumgesichts, einen Spruch, um Erfolg vor Gericht zu bewirken (Siegeszauber) und einen gegen Machtausübung, dann einen Zauber, um jemanden zum Schweigen zu bringen und schließlich einen Liebeszauber. Ihre Stelle im Kodex nach den Prozeßberichten läßt vermuten, dass sie in Zusammenhang mit diesen stehen und vielleicht ein Beispiel von vor Gericht eingesetzter Magie darstellen.
Publikation:
W. M. Brashear, Zwei Zauberformulare, APF 38, 1992, 19–24 = SB XX 14231; P.Aktenbuch Kodexseite 9 (mit Kap. 9, S. 114–119) (G. Poethke - S. Prignitz - V. Vaelske).
Weitere Literatur:
Th. Kruse, Urkundenreferat 2012 (1. Teil), APF 62, 2016, 432–435.
Kataloge:
TM 61010  LDAB 2143
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild
Publizierte Abbildungen:
P.Aktenbuch, Tafel IX.

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*