P. 7886: Quittung für mehrere Abgaben

Material:  Papyrus Erwerbung:  Sammlung Brugsch 1891.
Fundort:  Faijûm
Form:  Blatt Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  5 Zeilen Beschriftung:   Rekto, quer zu den Fasern
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  transversa charta (?)
Datierung:  28. September 722 n.Chr. Herkunft:  Leukogion (?) (Herakleopolites)
Inhalt:
Es wird quittiert, dass Menas, Sohn des Senuthios, Enkel des Bauch( ), für die Kopfsteuer (διάγραφον) der 5. Indiktion ein ἀρίθμιον-Nomisma, für die Ausgaben (δαπάνη) des Tabularius Aleus ein halbes Nomisma, für die Ausgaben der Emire 1/6 Nomisma und für die Ausgaben des Dorfes 1/4 und 1/48 Nomisma gezahlt hat. Siegel (vierbeiniges Tier und Wellenlinie).
Publikation:
G. Poethke - P. J. Sijpesteijn, Griechische Steuerquittungen früharabischer Zeit der Berliner Papyrus-Sammlung, APF 33, 1987, 73–77 (insb. 73–74), Nr. 1 = SB XVIII 13268.
Weitere Literatur:
I. J. Poll, Korr. Tyche Nr. 203, Tyche 10, 1995, 249 (zum Ort).
Kataloge:
TM 18414  HGV 18414  Papyri.info 18414
Bemerkungen:
Weitere Texte mit dem gleichen Siegel: P. 7885 und P. 7887.
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

sb.18.13268.xml

1† παρ(έσ)χ(ε) Μην(ᾶς) Σενουθ(ίου) Βαουχ( ) (ὑπὲρ) διαγρ(άφου) ἰνδ(ικτίονος) ε
2ἀρίθ(μιον) νό(μισμα) α ἕνα (καὶ) (ὑπὲρ) δ(α)π(άνης) Ἀλεῦ ταβου(λαρίου) νο(μίσματος) 𐅵
3ἥμισυ (καὶ) (ὑπὲρ) δ(α)π(άνης) ἀμιρ(ῶν) νο(μίσματος) ϛ´ ἕκτον
4(καὶ) (ὑπὲρ) δ(α)π(άνης) τοῦ χω(ρίου) νο(μίσματος) δ´ μη´ μό(νον). Φα\ῶ/φ(ι) α ἰνδ(ικτίονος) ϛ
vac. ?
5γί(νεται) νό(μισμα) α 𐅵 γ´ ιβ´ μη´
6 (seal)
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*