P. 3080: Demotischer Königseid eines Choachyten mit griechischer Aufschrift

Material:  Papyrus Erwerbung:  Sammlung Lepsius.
Fundort:  Theben
Form:  Blatt Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  2 Zeilen. Beschriftung:   Rekto, parallel zu den Fasern
Sprache:  Demotisch-Griechisch Andere Seite:   Demotisch
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  21. August – 19. September 133 v.Chr. Herkunft:  Diospolis = Theben
Inhalt:
Griechische Aufschrift nach einem demotischen Königseid eines Choachyten. Durch den Eid verpflichtet sich der Choachyt Phibis, Sohn des Phibis, zur Bewirtschaftung eines Ackers des Psenosiris, Sohn des Pahi. Das Grundstück wird mit Sesam besät.

Archiv des Osoroeris, Sohn des Horos (TM Archives): Berliner Texte
Publikation:
E. Revillout, Leçon d’overture professée a l’École du Louvre le 7 décembre 1885, 138, Anm. 3; U. Wilcken, Actenstücke aus der Königlichen Bank zu Theben in den Museen zu Berlin, London, Paris, APAW 1886, 64; U. Wilcken, UPZ II 186.
Weitere Literatur:
Vgl. W. Spiegelberg, Der Königseid des demotischen Papyrus 3080, RecTrav 36, 1914, 167–174; E. Seidl, Ptolemäische Rechtsgeschichte, 2. Aufl., 1962, 73 m. Anm. 4 u. 130; vgl. P. W. Pestman, P.Choach.Survey 83 = BL IX 364.
Kataloge:
TM 3588  HGV 3588  Papyri.info 3588
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

upz.2.186.xml
r:

1demotic ? lin
v:

1[(ἔτους) λζ] Μεσορὴ χειρογρα(φία) ὅρκου βασ(ιλικοῦ) σησαμείνων(*)
2[σπερμ(άτων) Φίβι]ος τοῦ Φίβιος σησα(μίτιδος) (ἄρουραι) κ.

Apparatus


^ v.1. σησαμίνων
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*