P. 6874: Eingabe

Material:  Papyrus Erwerbung:  Sammlung Brugsch 1891.
Fundort:  Faijûm
Form:  Blatt Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  14 Zeilen. Beschriftung:   Rekto, parallel zu den Fasern
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  Z. 1 von 2. Hand, Z. 10 (Ende) – 11 von 3. Hand.
Datierung:  9. Mai 192 n.Chr. Herkunft:  Karanis (Herakleidu Meris, Arsinoites)
Bezugsorte:  Ptolemais Nea (Herakleidu Meris, Arsinoites)
Inhalt:
Sabinus, Sohn des Zosimos, schreibt dem Centurio Valerius Germanus. Vor zwei Tagen wurde seine Tenne von Unbekannten in Brand gesteckt. Er bittet darum, dass seine Eingabe in die Akten aufgenommen wird, damit er seine Ansprüche gegen die Täter geltend machen kann, falls sie entdeckt werden.
Publikation:
U. Wilcken, BGU II 651; Chrest.Mitt. 111 (L. Mitteis) = BL I 58.
Weitere Literatur:
Erman - Krebs, Aus den Papyrus 140 (dt. Übers.); vgl. B. Kelly, Petitions with requests for registration from Roman Egypt, in: Haensch, Recht haben und Recht bekommen 407–456.
Kataloge:
TM 9289  HGV 9289  Papyri.info 9289
Bemerkungen:
Dt. Übers. und engl. Übers. des HGV.
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

bgu.2.651.xml

1 (hand 2) Οὐαλερίῳ Γερμανῷ (ἑκατοντάρχῃ)
2 (hand 1) παρὰ [Σα]βείνου Ζωσίμου(*) ἀπὸ τῆς μητ(ροπόλεως)
3καταγενομένου ἐν κώμῃ Καρανίδι.
4νυκτὶ τῇ φερούσῃ(*) εἰς τὴν ιβ ἐνεπρήσ-
5θη μου ἅλων περὶ κώμην Πτολεμαί-
6δα Νέαν ὑπό τινων, οὓς(*) καὶ ἀγνοῶ. ὅθεν
7ἐπιδίδωμι τάδε τὰ βιβλίδια εἰς τὸ
8ἐν καταχωρισμῷ γενέσθα(ι) πρὸ(ς) τὸ
9μένιν(*) μοι τὸν λόγον πρὸς τοὺς φα-
10νησ\ομένους/(*) αἰτίους. (hand 2) Σαβεῖνος
11ἐπε[ι]δέδωκα(*) .
12 (hand 1) (ἔτους) λβ Λουκίου Αἰλίου Αὐρηλίου
13Κομμόδου Καίσαρος τοῦ κυρίου
14Παχὼν ιδ.

Apparatus


^ 2. corr. ex σωσιμου
^ 4. corr. ex φερουσι
^ 6. corr. ex ου
^ 9. μένειν
^ 9. corr. ex φανησ [[θιμενοναι]]
^ 11. ἐπιδέδωκα
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*