P. 6900: Quittung über Entschädigungszahlung für Pfandnutzung

Material:  Papyrus Erwerbung:  Sammlung Brugsch 1891.
Fundort:  Faijûm
Form:  Blatt Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  5 Zeilen. Beschriftung:   Rekto, quer zu den Fasern
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  transversa charta.
Datierung:  7. August 587, 602 oder 617 n.Chr. Herkunft:  Arsinoites
Inhalt:
Der Schreiber (γραμματεύς) Menas bestätigt, dass Ares, Sohn des Asas, ihm 1 Solidus minus 7 3/4 Keratia gezahlt hat. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um eine Entschädigungsleistung auf Grundstücke des Menas, über die Charies als Pfand verfügte.
Publikation:
F. Krebs, BGU I 29 (mit Index, S. 353 = BL I 9); S. Tost, SPP III2.1 117.
Weitere Literatur:
Zu Z. 5 vgl. W. Schubart, BL I 9; zum Ort, zur Datierung und zu Z. 2f. vgl. N. Gonis, Korr. Tyche Nr. 751, Tyche 28, 2013, 210.
Kataloge:
TM 39067  HGV 39067  Papyri.info 39067
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

stud.pal.3(2).1.117.xml

1† ἔσχον καὶ ἐδεξάμην ἐγὼ Μηνᾶ(*) γραμμ(ατεὺς) π(αρὰ) Ἀρίους(*) υἱ(*)ὸς(*) Ἀσᾶ ἐπάνω τῶν
2ἐμῶν κλήρων, ὧν(*) ἔχις(*) ἐνεχύρων(*) , χρυσίου νομισμάτιον ἓν παρὰ κερ(άτια) ζ 𐅵 δ(*) ,
3χρ(υσίου) νο(μισμάτιον) α π(αρὰ) κερ(άτια) ζ 𐅵 δ(*) καὶ πρὸς [σ]ὺν(*) ἀσφάλειαν ὁς(*) πρόκ(ειται). ἐγράφ(η) μηνὶ Μεσωρ(ὴ)(*)
4vac. ιδ ἀρχ(ῇ) ϛ ἰν(δικτίωνος) vac.
5vac. † δ(ιὰ) Μηνᾶ γραμμ(ατέως).

Apparatus


^ 1. Μηνᾶς
^ 1. Ἀρείους
^ 1. υἱ(*)οῦ
^ 2. οὓς
^ 2. ἔχεις
^ 2. ἐνέχυρον
^ 2. N. Gonis, Tyche 28 (2013) 210: β̣ δ prev. ed.
^ 3. N. Gonis, Tyche 28 (2013) 210: β̣ δ prev. ed.
^ 3. [σ]ὴν
^ 3. ὡς
^ 3. Μεσορ(ὴ)
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild
Vorschaubild
Publizierte Abbildungen:
SPP III2.1, Tafel LXVII.

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*