P. 7888: Kopfsteuerquittung

Material:  Papyrus Erwerbung:  Sammlung Brugsch 1891.
Fundort:  Faijûm
Form:  Blatt Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  5 Zeilen Beschriftung:   Rekto, quer zu den Fasern
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  28. Oktober 716 n.Chr. oder 28. Oktober 731 n.Chr. Herkunft:  Leukogion (Herakleopolites)
Bezugsorte:  Leukogion (Herakleopolites)
Inhalt:
Muhammad ΄Ibn Abū-l-Qāsim stellt für Menas, Sohn des Senuthios aus dem Dorf Leukogion die Rechnung für die Kopfsteuer (διάγραφον) auf (5 1/6 Nomismata sind zu zahlen).
Publikation:
G. Poethke - P. J. Sijpesteijn, Griechische Steuerquittungen und Texte unbestimmbaren Inhalts der Berliner Papyrus-Sammlung, APF 38, 1992, 33–38 (insb. 34, Nr. 2) = SB XX 14234.
Weitere Literatur:
R. Rémondon, Ordre de paiement d’époque arabe pour l’impôt de capitation, Aegyptus 32, 1952, 257–264 (vergleichbarer Text, in dem auch Muhammad ΄Ibn Abū-l-Qāsim erscheint); zur Datierung vgl. N. Gonis, Reconsidering Some Fiscal Documents from Early Islamic Egypt, ZPE 137, 2001, 225–226 = BL XII 225 und G. Poethke Collectanea papyrologica Berolinensia II, APF 53, 2007, 8, unter 2b = BL XIII 221.
Kataloge:
TM 23698  HGV 23698  Papyri.info 23698
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

sb.20.14234.xml

1† σὺν θ(εῷ) Μααμὲδ υἱὸ(ς) Ἀβο[ῦ]λ Κασὲμ ὑμῖν
2Μ̣ην(ᾷ) Σ(ε)ν̣(ου)θ(ίου) Βαουχι ἀπὸ χ(ωρίου) Λευκο(γίου).
3[ἔλαχ]ε̣ [δ(ιʼ) ὑμῶν] (ὑπὲρ(?)) δια̣γρ(άφου) ἰ(ν)δ(ικτίονος) ιγ ἀρ(ί)θ(μια) νο(μίσματα) ε ϛ´,
4[ε] ϛ´ μό(να). ἐγρ(άφη) μ(ηνὶ) Ἁθ̣ὺ̣(ρ) α ἰ(ν)δ(ικτίονος) ιγ †.
5γίν(εται) νο(μίσματα) ε ϛ´.
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild
Publizierte Abbildungen:
APF 38, 1992, Abb. 8.

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*