P. 7898: Kopfsteuerquittung

Material:  Pergament Erwerbung:  Sammlung Brugsch-Mosse 1893.
Fundort:  Faijûm
Form:  Blatt Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  4 Zeilen Beschriftung:   Fleischseite
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  8. Jh. n.Chr. (Tag: 26./27. September, 7. Indiktion) Herkunft:  Arsinoites (?), Leukogion (Herakleopolites) (?)
Bezugsorte:  Sinary (Oxyrhynchites)
Inhalt:
Es wird quittiert, dass Georgios, Presbyter von Sinary, seine Kopfsteuer (διάγραφον) gezahlt hat; die Quittung ist vom Epimeleten Komios ausgestellt.
Publikation:
G. Poethke - P. J. Sijpesteijn, Griechische Steuerquittungen und Texte unbestimmbaren Inhalts der Berliner Papyrus-Sammlung, APF 38, 1992, 33–38 (insb. 35, Nr. 3) = SB XX 14235.
Weitere Literatur:
P. J. Sijpesteijn, Korr. Tyche Nr. 137, Pap. Berol. Inv. Nr. 7898: Quittung für δημόσια und διαγραφή, Tyche 9, 1994, 224; I. J. Poll, Korr. Tyche Nr. 200. Tyche 10, 1995, 249 = BL X 226f.; zur Herkunft vgl. B. E. Nielsen - K. A. Worp, New Papyri from the New York University Collection IV, ZPE 149, 2004, 109 und N. Gonis, Reconsidering Some Fiscal Documents from Early Islamic Egypt III, ZPE 169, 2009, 205–206, Nr. 19.
Kataloge:
TM 39983  HGV 39983  Papyri.info 39983
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

sb.20.14235.xml

1† παρ(έσ)χ(εν) Γεώρ(γιος) πρε(σβύτερος) Σιναρὺ ἀπὸ δημο(σίων) καὶ διαγρ(άφου)
2ἕκτης ἰν̣δ̣ικ(τίονος) νό(μισμα) α (κεράτια) ιη 𐅵 δ´ η´, νομισματ(*) ἓν κερ(άτια) δέκα
3ὀκτὼ ἥμισυ τέταρτ(ον) ὄγδο̣(ον) μό(να). μ(ηνὶ) Θ\ὼ/θ κγ ζ ἰν̣[δικ(τίονος)]
4(ὑπὲρ) τ(ῆς) αὐτ(ῆς) ἰ̣ν̣δ̣(ικτίονος). διʼ ἐμοῦ Κομίου ἐπιμελ(ητοῦ).

Apparatus


^ 2. νόμισμα
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild
Publizierte Abbildungen:
APF 38, 1992, Abb. 10.

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*