P. 8621: Kopfsteuerquittung

Material:  Keramik Erwerbung:  Ankauf 1896.
Fundort:  Theben (?)
Form:  Ostrakon Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  8 Zeilen Beschriftung:   Außenseite
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  3. Mai 161 n.Chr. Herkunft:  Syene (Ombites)
Inhalt:
Der Steuerpächter Ulpios Kerealis des Heiligen Tors von Syene quittiert über seinen Gehilfen Pachnubis dem Pesuris, Sohn des Peteptenepsilis (oder Peteptenopsilis) und der Thinharpaesis, dass er zwei Ratenzahlungen für die Kopfsteuer (λαογραφία) bezahlt habe: einmal acht, dann neun Drachmen und eine Obole. Die eine Rate wurde noch der Regierungszeit des Kaisers Antoninus Pius zugerechnet, die andere schon dem ersten Regierungsjahr seines Nachfolgers Marc Aurel.
Publikation:
P. Viereck, O.Berl. 45.
Weitere Literatur:
Zu Z. 2f. und 7f. vgl. F. Reiter, Vorschläge zu Lesung und Deutung einiger Steuerquittungen aus Elephantine, in: K. Donker van Heel u.a. (Hgg.), Hieratic, Demotic and Greek Studies and Text Editions. Of Making Many Books There Is No End: Festschrift in Honour of Sven P. Vleeming [Pap.Lugd.Bat. XXXIV], Leiden-Boston 2018, 67f.
Kataloge:
TM 24438  HGV 24438  Papyri.info 24438
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

o.berl.45.xml

1Οὔλπιος Κερεᾶλις μισθ(ωτὴς) ἱερᾶς πύλης
2Σοήνης διὰ Παχνουβις(*) βοηθο(ῦ). διέγρα(ψεν)
3Πεσοῦρις Πετεπτενε̣ψίλ̣εως μη(τρὸς)Θιν-
4αρπαησις(*) ὑπ(ὲρ) λαογ(ραφίας) κδ (ἔτους) ἐπὶ λόγ(ου) δραχ(μὰς)
5ὀκτώ, (γίνονται) (δραχμαὶ) η. (ἔτους) κδ Ἀντωνίνου
6Καίσαρος τοῦ κυρίου Παχὼν η.
7[-ca.?-]  ̣δρ  ̣  ̣ ε ὑπ(ὲρ) λαογ(ραφίας) α (ἔτους) δρ(αχμὰς) τέσ-
8[σαρας, (γίνονται) (δραχμαὶ) δ. ]  ̣  ̣  ̣]  ̣  ̣( )

Apparatus


^ 2. Παχνούβιος
^ 3. Θιναρπαήσιος
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*