P. 13229 A + B: Cicero, Pro Plancio

Material:  Pergament Erwerbung:  Grabung von Otto Rubensohn in Eschmunen 1905.
Fundort:  Eschmunen
Form:  Kodex Standort:   Ausstellung Neues Museum, Saal 2.11, Vitr. 1 (Literatur) b 4
Umfang:  Blatt A je 17 Zeilen; Blatt B je 11 Zeilen. Beschriftung:   Haar- und Fleischseite
Sprache:  Lateinisch Andere Seite:   Fortsetzung des Textes
Textgattung:  literarisch (Prosa) Schreibweise:  Blatt B Verso, Z. 1: Erster Buchstabe größer geschrieben.
Datierung:  5. Jh. n.Chr. Herkunft:  
Inhalt:
Cicero, Pro Plancio 11, 27–28; 19, 46–47.
Publikation:
S. De Ricci, Un Fragment en Onciale du „Pro Plancio“ de Cicéron, in: Mélanges offerts a M. Émile Chatelain, Paris 1910, 442–447; CPL 26 (R. Cavenaile).
Weitere Literatur:
E. A. Lowe, CLA VIII 1043; Seider, Pal. Lat. II.1, Nr. 55; Leben im ägyptischen Altertum 55; S. Ammirati, Per una storia del libro antico. Osservazioni paleografiche, bibliologiche e codicologiche sui manoscritti latini di argomento legale dalle origini alla tarda antichità, JJP 40, 2010, 109.
Kataloge:
TM 59456  LDAB 555 
MP3 2924
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Publizierte Abbildungen:
CLA VIII 1043 (nur Blatt A); Seider, Pal. Lat. II.1, Tafel XXX (nur Blatt B).

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*