P. 21530: Verpfändung von Sklavinnen

Material:  Leder Erwerbung:  Ankauf im Faijûm (Blechkiste 7, 34 usw.).
Fundort:  Faijûm (?)
Form:  Blatt Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  9 Zeilen Beschriftung:   Rekto
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  
Datierung:  Ende 6. Jh. n.Chr. (17. oder 18. Februar, 13. Indiktion) Herkunft:  Pathyris
Inhalt:
Sulien bestätigt dem Phant eine Schuld von 13 32/100 Nomismata, für die er die Sklavin Todetes und ihre Töchter als Pfand gibt.

Blemmyer-Archiv (TM Archives): Berliner Texte
Publikation:
H. Satzinger, BKU III 1 360 = SB X 10554.
Weitere Literatur:
Zur Datierung vgl. H. Satzinger, Anmerkungen zu einigen Blemmyer-Texten, Lebendige Altertumswissenschaft. Festgabe zur Vollendung des 70. Lebensjahres von Hermann Vetters, Wien 1985, 327–331 = BL VIII 359–360; zu Z. 1, 5, 6 und 7 vgl. F. Mitthof, SPP III2.2, S. 136.
Kataloge:
TM 36126  HGV 36126  Papyri.info 36126
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

sb.10.10554.xml

1† ἔχω ἐγὼ Σουλιην υἱὸς Ουανακτικουτα [παρὰ] σοῦ Φαντ( )
2υ̣ἱ̣ο̣ς(*) Κιρβεειτακ ἱερ(έως) χρυσοῦ νομίσματα δεκατρεῖς
3καὶ τριάκοντα δύο ἑκατον(*) γί(νονται) χρ(υσοῦ) νο(μίσματα) ιγ (καὶ) λβ (ἑκατοστὰ) μόνα̣
4καὶ ταῦτα σ̣ὺν̣ θ(εῷ) ἑτοίμως ἔχω παρασχεῖν σ̣οι ἐὰν κατερ-
5χομένου τὰ πραγματεία μου εἰ δὲ μὴ τοῦτο̣ ποιήσω.
6κελεύεις τὰ δουλάρια μου λεγόμε(να) Τωδετες̣ τῆς
7τέκνου αὐτῆς ἄχρι συμληρώσεως(*) τοῦ προκειμένου̣
8χρεοῦς καὶ στοιχεῖ μοι ὡς πρόκ(ειται)
9[διʼ ἐμ]οῦ Ἀγαθος(*) ἐγρ(άφη) Μεχεὶρ κγ ἰνδ(ικτίωνος) ιγ

Apparatus


^ 2. υἱοῦ
^ 3. ἑκατοστὰ
^ 7. συμπληρώσεως
^ 9. Ἀγάθον(ος)
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild
Vorschaubild

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*