P. 25831 Kol. II: Anweisung

weitere Texte auf derselben Seiteübergeordneter Datensatz
Material:  Papyrus Erwerbung:  Blechkiste 383.1.
Fundort:  Abusir el-Melek
Form:  Rolle Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  8 Zeilen Beschriftung:   Rekto, parallel zu den Fasern
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  vor Z. 1 liegendes Kreuz
Datierung:  28. November 86 v.Chr. (Tag unsicher) Herkunft:  Herakleopolites
Inhalt:
Abschrift einer Anweisung von vor 28. November 86 v.Chr. an den Antigrapheus der Bank im Auftrag des Apollonios, Vorsteher des Bankwesens, gemäß der Anweisung des ἐπὶ τῶν προσόδων Sarapion über die Auszahlung von 15 Bronzetalenten zur Errichtung von Dämmen.

Archiv des Peteimuthes (TM Archives): Berliner Texte
Publikation:
P. Sarischouli, BGU XVIII.1 2746 Kol. II.
Weitere Literatur:
Ch. Armoni, Einl. zu P.Heid. IX, S. 8–9 mit Anm. 26–27; zu Z. 7 vgl. D. Kaltsas, Korr. Tyche Nr. 663, Tyche 25, 2010, 214; zu Z. 1 vgl. E. Salmenkivi, Einl. zu P.Berl.Salmen. 10–17, S. 120 = BL XIII 43; zur Identifizierung des Apollonios vgl. E. Salmenkivi, Komm. zu P.Berl.Salmen. 2, 1 und 3 und Salmenkivi, Cartonnage Papyri in Context 48f. = BL XIII 43.
Kataloge:
TM 69824  HGV 69824  Papyri.info 69824
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

bgu.18.1.2746.xml
2:

1 (hand 3) ☓ ἀντίγρ(αφον) (ἔτους) λβ Ἁθ̣\ὺ/ρ ι̣ϛ̣
2 (hand 4) τῶι ἀ̣ντιγρ α (φεῖ) τῆς τρ α (πέζης)·
3ἐὰ̣ν Ἀπολλώνιος ὁ τεταγμένο̣ς πρὸς τῆ̣[ι τρα]πεζιτείαι
4χρηματισ̣θ̣ῆι κατὰ τὸ̣ν παρὰ Σαραπί̣ω̣[ν]ο̣ς̣ τοῦ ἐπὶ τῶν προσόδων χρ η (ματισμὸν)
5εἰς ἀναληψις(*) τῶν ἐπιρεόντων(*) ἐκ τῶν ἄνωθεν τόπων
6τοῦ νομοῦ εἰς τὴν̣ ἐν τῆι κάτωι(*) τοπαρχίαι  ̣  ̣  ̣  ̣  ̣ρ̣μην̣ γῆ[ν]
7τοῖς τα̣ῦ̣τα̣ ἐπιθησομέν̣οις ἐργ̣ο̣λ̣ά̣β̣ο̣ις μετὰ τῆς τοῦ τοπο-
8[γραμματέως γνώμης χαλκοῦ (τάλαντα) δεκαπέ]ντε γίν[ονται] χ̣ α (λκοῦ) (τάλαντα) ιε
-- -- -- -- -- -- -- -- -- --

Apparatus


^ 2.5. ἀνάληψιν
^ 2.5. ἐπιρρεόντων
^ 2.6. κάτω
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild
Publizierte Abbildungen:
BGU XVIII.1, Tafel XVI.

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*