P. 13231 G Fr. e + P. 21163: Philologische Miszellen (?)

Material:  Papyrus Erwerbung:  Grabung von Otto Rubensohn in Eschmunen 1905 (Blechkiste 316).
Fundort:  Eschmunen
Form:  Kodex Standort:   Papyrusdepot
Umfang:  P. 21163 (→) 16 Zeilen; P. 21163 (↓) 18 Zeilen; P. 13231 G Fr. e (→) 5 Zeilen; P. 13231 G Fr. e (↓) 4 Zeilen. Beschriftung:   parallel und quer zu den Fasern
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   Fortsetzung des Textes
Textgattung:  literarisch (Prosa) Schreibweise:  
Datierung:  7. – 8. Jh. n.Chr. Herkunft:  
Inhalt:
Philologische Miszellen (?), Aristarchos und die Analogiedefinition von Apollonios Dyskolos werden erwähnt.
Publikation:
M. Maehler, P. Berol. 21163: Philologische Miszellen?, in: Miscellanea Papyrologica [Pap.Flor. VII] 149–162 (P. 21163+13231 G Fr. e); BKT IX 66 (G. Ioannidou) (P. 21163).
Weitere Literatur:
Cavallo - Maehler, Greek Bookhands 110, Nr. 50b; E. Crisci, La produzione libraria nelle aree orientali di Bisanzio nei secoli VII e VIII: i manoscritti superstiti, in: Prato, I manoscritti greci 10.
Kataloge:
TM 65396  LDAB 5775 
MP3 2144.1
Bemerkungen:
Datierung nach Cavallo - Maehler und Crisci. In den Editionen von Maehler und Ioannidou ist P. 13231 G Fr. e der Platte E zugeschrieben und als P. 13231 E Fr. 11 bezeichnet; das Fragment befindet sich heute jedoch als Fr. e in Platte G.
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Publizierte Abbildungen:
Cavallo - Maehler, Greek Bookhands 110, Tafel 50b (P. 21163); BKT IX, Tafel 33 (P. 21163).

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*