P. 12065: Gewerbeschein

Material:  Keramik Erwerbung:  Grabung von Otto Rubensohn in Elephantine im Winter 1906/07.
Fundort:  Elephantine
Form:  Ostrakon Standort:   Ausstellung Neues Museum, Saal 2.11, Vitr. 4 (Lebensalltag) b 2
Umfang:  6 Zeilen Beschriftung:   Außenseite
Sprache:  Griechisch Andere Seite:   unbeschriftet
Textgattung:  dokumentarisch Schreibweise:  Z. 6 von 2. Hand
Datierung:  23. September 142 n.Chr. Herkunft:  Elephantine (Ombites)
Inhalt:
Ammonios und seine Kollegen, Pächter der Prostitutionssteuer (τέλος ἑταιρικόν), erteilen der Thinmareine die Erlaubnis, ihrem Gewerbe nachzugehen. Bestätigung durch Brasidios Valens.
Publikation:
W. Müller, Griechische Ostraka, APF 16, 1958, 212, Nr. 33 = SB VI 9545 Nr. 33; C.Pap.Hengstl 19 (J. Hengstl, dt. Übers.).
Weitere Literatur:
Leben im ägyptischen Altertum (1977) 80, (1986) 78–79, (1991) 70 (dt. Übers.); Burnet, L'Égypte ancienne, Nr. 184 (fr. Übers.); zur Prostitutionssteuer vgl. C. A. Nelson, Receipt for Tax on Prostitutes, BASP 32, 1995, 29–30 = BL X 200 und R. Flemming, Quae Corpore Quaestum Facit: The Sexual Economy of Female Prostitution in the Roman Empire, JRS 89, 1999, 46, Anm. 38.
Kataloge:
TM 19095  HGV 19095  Papyri.info 19095
Text, basierend auf der Duke Databank of Documentary Papyri (CC BY), s. Link:

sb.6.9545_33.xml

1Ἀμμώνιος καὶ οἱ σὺν αὐτῶι τελ(ῶναι)
2ἑταιρικοῦ Θινμαρείνῃ χα(ίρειν).
3συνεχωρήσαμέν σοι ἑταιρεῖν
4τῇ κϛ τοῦ Θὼθ τοῦ ϛ (ἔτους) Ἀντωνείνου
5Καίσαρος τοῦ κυρίου. Θὼθ κϛ.
6 (hand 2) Β̣ρα̣σ̣ί̣διος Οὐάλης σεσημίωμαι(*) .

Apparatus


^ 6. σεσημείωμαι
Digitalisate (siehe Nutzungshinweise):
Vorschaubild

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht:

* erforderlich

*